Generation Umhängetasche – Gehörst Du auch dazu?

Umhängetasche

Du bist zwischen 20 und 30 Jahre alt, Studierst, Jobst oder machst eine Ausbildung, und bist noch nicht da angekommen wo Du eigentlich hin willst. Vom Heiraten und Kinder in diese Welt setzen bist Du gefühlt noch weiter weg als China von der Demokratie. Du besitzt eine Umhängetasche oder hast mindestens 2 Freunde die täglich eine benutzen.
Sicherlich gibt es noch mehr Kriterien, aber irgendwie passe ich da rein und nach TAZ Redakteur Martin Reichert ist unser Leitmedium die Neon. (1) Das sehe ich etwas anderes. Auch wenn ich beim Durchblättern einen Ausgabe auf den ersten Blick interessante Artikel finde, beim Durchlesen ist der Gehalt vergleichbar mit einem bebuttertem Toastbrot. Damit möchte ich hier dem geneigten Neonlesenden nicht auf die Füße treten, sondern ich möchte darauf hinaus das Herr Reichert die Weisheit wohl kaum mit Löffeln gefressen hat. Wenn sein neues Buch, das unter dem TAZ Artikel beworben wird, als Grundlage anscheinend die Neon und Ihre Leser hat.

Vielleicht sollte der Autor mal den einen oder anderen TAZ-Lesenden genauer in Augenschein nehmen.

(1) vgl. TAZ 7.5.08 S. 13 „Wir warten gern.“

Foto: Crumplers von re-ality unter CC Lizenz

Advertisements

~ von danielvcp - Mai 7, 2008.

4 Antworten to “Generation Umhängetasche – Gehörst Du auch dazu?”

  1. […] taz nicht besonders gefallen hat, ich mag solcherlei Pauschalisierungen nicht gerne und lese weder NEON noch besitze ich so eine Umhängetasche, musste  ich bei folgendem Teil herzlich Lachen: Für die […]

  2. […] in der taz nicht besonders gefallen hat, ich mag solcherlei Pauschalisierungen nicht gerne und lese weder NEON noch besitze ich so eine Umhängetasche, musste ich bei folgendem Teil herzlich Lachen: Für […]

  3. Ich hab die Neon noch nicht in der Hand gehabt, daher kann ich dazu nicht sagen. Aber darum geht es mir auch gar nicht.

    Als Autor kann man sein Gefühl, wie ein teil Generation drauf ist, nur versuchen in Bilder zu packen. Das so was nicht zu 100 % passt ist klar.

    Es ist halt ein Gegenentwurf zu der, von Geldsorgen geplagten, sich aber feiernden „Digitalen Bohéme“. Und daher spannend…

  4. […] Deutschlandradio Kultur Vorabdruck in der “taz” Generation Umhängetasche – Gehörst auch du dazu? Leseprobe des Fischer Taschenbuchverlages ”Wir warten gerne” Artikel von Reichert Kommentar […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: